Die Bauarbeiten vor der Haustür der Bauzentrale Jena gehen planmäßig voran.
Seit Ende November ist der aus zwei halbrunden Brücken bestehende Hochkreisel, den die Anlieger gern auch als UFO bezeichnen, in Betrieb genommen worden. Seither rollen die Autos in Richtung Kahla über die südliche Spange. Damit ist auf der Großbaustelle an der Kreuzung zwischen B88 und A4 das Jahresziel erreicht und wir sind guter Hoffnung, dass auch die Übergabe des Außengeländes an die Bauzentrale planmäßig erfolgen wird.
Mitte 2013 sollen wir unser Außengelände übernehmen können.
Dann können sich Bauwillige auch wieder unter freiem Himmel über die Möglichkeiten beim Bauen und Sanieren informieren. Auf 3000 qm haben wir dann auch mehr Platz für die Exponate unserer Unternehmen - 2013 wird alles neu erstrahlen.